Die Bundeswehr kommt immer häufiger in den Unterricht

Eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE hat ergeben, dass sogenannte „sicherheitspolitische Referenten“ der Bundeswehr immer häufiger an Bremer Schulen auftreten.

Der Bremer Jugendoffizier erreichte demnach 2012 über 770 Schüler_innen. Im Vergleich zum Vorjahr wird eine massive Steigerung deutlich: Die Anzahl der Teilnehmenden an Gymnasien hat sich fast verdreifacht, an Berufsschulen sogar vervierfacht.

Außerdem wendet sich die Bundeswehr  direkt an Lehrkräfte. 67 Referendar_innen und 15 Lehrer_innen nahmen 2012 an sogenannten Weiterbildungen der Bundeswehr teil.