Her mit dem schönen Leben für Alle!

Man hört es immer wieder in den Nachrichten: Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander – die Ungleichheit nimmt zu. Aber was steckt dahinter und hat das Konsequenzen für uns junge Menschen in Bremen und Bremerhaven?

Kapitalismus schafft Armut!

Fast alle Bereiche unseres Lebens drehen sich um Geld: Der Kapitalismus führt dazu, dass selbst Grundbedürfnisse wie Wohnen, Essen, Bildung und Freizeit Geld kosten, das sehr viele aber gar nicht haben. Damit werden sie von einem menschenwürdigen Leben systematisch ausgeschlossen. Der Kapitalismus ist darauf ausgelegt, Reichtum von unten nach oben zu verteilen. Das zeigt sich durch überteuerte Mieten, die ärmere Menschen aus ihrem Lebensumfeld verdrängen, was in manchen Fällen bedeutet, dass diese Menschen auf der Straße leben müssen.

Weg mit Hartz IV!

Von der Grundschule an sind wir ständigem Leistungsdruck ausgesetzt. Auf dem Arbeitsmarkt nehmen Druck und Konkurrenz noch weiter zu. Menschen ohne Erwerbsarbeit zwingt der Staat durch Sanktionen und das niedrige Hartz IV-Niveau auch in miese Jobs. Jugendliche, deren Familien Hartz IV beziehen und die – wie andere Jugendliche – ihr Taschengeld aufbessern wollen, dürfen nur bis zu 100€ dazu verdienen und müssen danach 80% an den Staat abgeben.

Kinderarmut bekämpfen – Alleinerziehende unterstützen

Noch krasser ist die Situation von Alleinerziehenden: Im Land Bremen sind 53% der Alleinerziehenden und ihre Familien auf Geld vom Jobcenter angewiesen. Insgesamt wächst jedes dritte Kind in Bremen und Bremerhaven in Armut auf. All das passiert in dem gleichen Land in dem die 45 reichsten Menschen so viel besitzen, wie die ärmeren 50%.
Armut fällt nicht vom Himmel. Tatsächliche Gerechtigkeit ist mit einem kapitalistischen System nicht vereinbar. Deshalb stellen wir uns radikal gegen diese Verhältnisse: Her mit dem schönen Leben für Alle!

Wir fordern:
Hartz IV abschaffen! Solidarische Grundsicherung statt Sanktionen!
– Wohnraum für alle – kein Mensch soll auf der Straße leben müssen!
– Für eine bessere Welt kämpfen – Kapitalismus überwinden!

Werbeanzeigen