Ausgabepolitik nach Klassenlage – noch mehr Geld für die elitäre Jacobs-Privatuni?

an der öffentlich Universität wird aktuell wieder deutlich, wohin die Kürzungsprogramme von Rot-Grün führen: Seminare werden kurzer Hand aus dem Angebot gestrichen, Verträge von Dozent_innen nicht verlängert, ganzen Studiengängen droht die Schließung.

Quer durch alle Fachbereiche und Studiengänge wird es immer schlimmer… aber eine Ausnahme gibt es:

In Bremen-Grohn studieren eine handvoll Leute in paradiesischen Bedingungen an der Kaffe-Privatuniversität Jacobs University Bremen. Die JUB ist die einzige Einrichtung in Bremen (neben dem Verfassungsschutz), die nicht unter Sparvorbehalt steht. Und die JUB ist die einzige privatrechtliche Firma, für die ein permanenter Rettungsschirm aufgespannt wurde, der sie den Marktmechanismen enthebt. Ohne die 135 Millionen vom Land wäre der Laden längst dicht.

Wir sagen: Keine Verstaatlichung der Jacobs-Schulden! Kein Cent für dieses Elite-Projekt!

Am Donnerstag ab 10.30 Uhr diskutiert der Landtag über den Antrag „Kein weiteres Steuergeld für die Jacobs University – stattdessen in öffentliche Hochschulen investieren!“ (LINKE), die Sitzung ist öffentlich, vorherige Anmeldung aber notwendig.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ausgabepolitik nach Klassenlage – noch mehr Geld für die elitäre Jacobs-Privatuni?

  1. an der öffentlich Universität wird aktuell wieder deutlich, wohin die Kürzungsprogramme von Rot-Grün führen: Seminare werden kurzer Hand aus dem Angebot gestrichen, Verträge von Dozent_innen nicht verlängert, ganzen Studiengängen droht die Schließung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s